Düngermischanlagen

Mit unseren Düngermischanlagen in Brahlstorf und Lüneburg garantieren wir Ihnen exzellente Qualität und fachgerechte Beratung. Speziell auf Sie abgestimmt.

Ihre Vorteile:

  • Fachkenntnisse
    Kultur- und Flächenspezifi sche Beratung durch unsere Außendienstmitarbeiter.
  • Nachhaltige Beratung und Anwendung
    Ausschöpfung des vollen Wachstumspotentials Ihrer Kultur.
  • Faire Preise
    Punktgenaue Düngung Ihrer Felder, Sie zahlen nur das, was Ihre Pflanzen wirklich benötigen.
  • Flexibler Einsatz
    Maximale Flexibilität während der Vegetation – optimaler Ausgleich von Nährstoffdefiziten.
  • Kosteneffizienz                                                                                                                                                                                                                                                                    Durch Durch die Reduzierung der Überfahrten – weniger Produktionskosten.

 

An unserem Standort in Lüneburg können bis zu 5 Düngersorten, in Brahlstorf sogar bis zu 7 Sorten gleichzeitig gemischt werden. Dabei achten unsere Mitarbeiter sehr darauf welche Komponenten zusammengebracht werden und wie diese miteinander reagieren, um Ihnen stets beste Qualität zu gewährleisten. Die Lagerfähigkeit der fertigen Ware ist dabei stark von den Mischkomponenten abhängig.

In Brahlsdorf werden seit über 18 Jahren Düngemittel nach den individuellen Vorgaben der Landwirte zusammengestellt. Unsere moderne Anlage kann bis zu sieben Komponenten gleichzeitig mischen und dabei auch Mikronährstoffe wie beispielsweise Bor, Zink und Mangan zugeben. So können in einer Stunde rund 50 Tonnen Düngemittel hergestellt werden, was in etwa der Ladung von zwei Lastzügen entspricht.

Um das optimale Mischverhältnis zu ermitteln, ist im Vorfeld eine Bodenanalyse erforderlich. Der Landwirt kann so seine Flächen ganz gezielt nach Bodenuntersuchung und Nährstoffbedarf der Frucht, die angebaut werden soll, in einem Arbeitsgang düngen. Der Boden wird nicht mit bestimmten Nährstoffen überdüngt, und der Landwirt bezahlt nur das, was er benötigt.